Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

 

Auf den nachfolgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit zu erfahren

was die Krankheit bedeutet und wie wir als Selbsthilfegruppen dagegen etwas tun.

Darüber hinaus werden wir hier über die Krankheit schreiben um dieses Tabu-Thema zu bekämpfen.

Die Aufklärung und das Verständnis ist sehr wichtig um mit der Krankheit umgehen zu können. 

 


Wir sind auch in der Pandemie für euch da. Einfach einen Termin vereinbaren.

Bitte lasst euch helfen, es gibt immer einen besseren Weg.

Ihr seid nicht alleine.


Aktuelle News


Wir haben für den öffentlichen Publikumsverkehr 

 

 

Geschlossen

 

Gespräche und Treffen nur nach vorheriger

 

 

Terminabsprache

 


Depressionen oder Angst sind in Marl keine Tabu-Themen

Die Gruppe der Menschen, denen es von Tag zu Tag aufgrund der Pandemie und des Lockdowns immer schlechter geht, wächst stetig. Depressionen, Angsterkrankungen oder Traumata sind aber für viele Teil des Alltags. 

Viel zu selten suchen sich Betroffene tatsächlich Hilfe, aus Angst als schwach oder verrückt abgestempelt zu werden. Dabei haben diese Erkrankungen nichts mit Schwach- oder Verrücktsein zu tun. Und es gibt viele, die sich anbieten zuzuhören, die verstehen und die bereit sind zu helfen. Vest24TV hat in Marl mit dem Gründer der "Selbsthilfegruppe Lebensfreunde" Karsten Lamche gesprochen.


Wie die Zeit vergeht

 

8 Jahre Selbsthilfegruppen Lebensfreunde Marl!

 

Liebe Teilnehmer/-in und Ehemalige,

liebe Betroffene und Angehörige,

 

wir bedanken uns bei Euch für das

Vertrauen welches Ihr uns seid

sieben Jahren entgegen gebracht habt.

 

Ihr seid es die uns stark machen um

euch und anderen zu

Helfen.

Neue Videos online

Wir brauchen weiter Hilfe

Wir die SHG-Lebensfreunde Marl leben ausschließlich von Spenden,

daher rufen wir Dich auf uns zu helfen damit wir helfen können.

Auf den nachfolgenden Seiten kannst Du dich Informieren

wie und wem wir Helfen.

Selbsthilfetag im insel-Forum

Quelle: Marler Zeitung
Quelle: Marler Zeitung

Über ein Jahr ist es her

Hallo Liebe Gemeinde,
über ein Jahr ist es her als wir die Anlaufstelle für Jugendliche und Erwachsene mit Depressionen, Traumata, Angsterkrankungen und deren Angehörigen eröffnet haben.
Wir haben in dieser Zeit vielen Menschen helfen können ihre Lebensfreude wieder zu finden.
Wenn auch Du leides, dann gib nicht auf! Wir haben in unseren Gruppen gelernt wie wir mit der Erkrankung umgehen können und auch du kannst es lernen. Daher komm vorbei, ruf uns an oder schreibe uns.
Wir werden gemeinsam versuchen auch Dir die Lebensfreude wieder zugeben.

Eure SHG-Lebensfreunde Marl